Der Zerhacker hat Hochkonjunktur. Durch den Wandel der Einstellung hin zur gesunden Ernährung gewinnen Obst und Gemüse immer mehr an Bedeutung. Gesunde Vitamine in frischen Salaten oder anderen Speisen erhöhen allerdings den Aufwand, diese zuzubereiten. Wesentlich vereinfacht wird dies durch die Inbetriebnahme von einem Zerhacker.

Zerhacker Rezepte gibt es online in Hülle und Fülle. Bei den meisten Beschreibungen der Zubereitung kommt der Zerhacker ins Spiel. Daher soll dieser kleine Ratgeber für Zerhacker, einen Überblick über Eigenschaften, Vor- und Nachteile und die Kaufkriterien von einem Zerhacker für die Küche geben.

Vor dem Zerhacker kaufen kann durch den Zerhacker Test ermittelt werden welcher Zerhacker zu den Besten gehört.

Zerhacker für die Küche

In der Küche kommen vorwiegend die elektrischen Modelle zum Einsatz. Die dafür notwendige Stromversorgung ist ja gewährleistet. Dabei machen die meisten Kunden keinen Unterschied, ob sie den Zerhacker nur sehr selten benutzen werden, oder ob er täglich im Einsatz ist.

Mit ihm sollen frische Zutaten für Salate, Kindernahrung, Suppen, Beilagen für Speisen und dergleichen vorbereitet werden. Im Fokus stehen die enorme Zeiteinsparung und die einfache Handhabung.

Unterschiede zwischen mechanischen und elektrischen Zerhackern

Wie es den Bezeichnungen bereits entnommen werden kann, ist für elektrische Geräte zwingend Strom erforderlich. Die mechanische Alternative kommt ohne diesen aus. So erweitert sich der Einsatzbereich der mechanischen Zerhacker enorm.

Elektrische Zerhacker

Wesentlich umfangreicher ist das Angebot von elektrischen Zerhackern auf dem Markt. Aus gutem Grund. Die meisten Kunden, die mit einem kleinen mechanischen Gerät begonnen haben ihren Speiseplan gesünder zu gestalten, mussten feststellen, dass elektrische Modelle viele weitere Vorteile bieten.

Dennoch zunächst der Blick auf die Testergebnisse für einen elektrischen Minihacker. Mit ihm können neben Obst, Gemüse, Nüsse, zu grob geschnittene Lebensmittel auch Mischungen hergestellt und Soßen, zubereitet werden.

Die meisten Zerhacker im Test bestanden die Proben, bei welchen die Handhabung und die Sicherheit auf dem Prüfstand standen, mit sehr guten Resultaten. Bei der Handhabung war es häufig die fehlende Messskala, die negativ aufgefallen war.

Offensichtlich war, dass es Vierfach-Messer bei den Modellen waren, die besonders empfohlen wurden. Das feinere Hackergebnis wurde schneller erreicht und beeindruckte durch das gleichmäßig gehackte Schnittgut.

Obwohl auch wenig Kraftaufwand bei einem mechanischen Zerhacker benötigt wird, ist es doch wesentlich komfortabler, wenn das Schnittgut eingefüllt ist, der Vorgang auf Knopfdruck startet. Da die meisten Auffangbehälter transparent sind, können die Fortschritte ständig verfolgt werden.

Vorteile der elektrischen Zerhacker:

Einfach und schnell
Stabil
Langlebig
Modern
Geringer Kraftaufwand ist nötig um das Stückgut zu zerteilen
Küchenhelfer kinderleicht zu bedienen
Verletzungsgefahr gering
Klassische und formschöne Designs
Geeignet zum Hacken und mahlen
Wahlweise stufenlose und einstellbare Leistungsstufen
Einfache Reinigung, einige Teile geeignet für die Spülmaschine
Anti-Rutsch-Füße garantieren den sicheren Stand
Meist sind die Modelle mit Pegelanzeige

Mechanische Zerhacker

Da mechanische Modelle ohne Strom auskommen, können sie auch mit in den Urlaub genommen werden. Auch beim Campen braucht niemand auf sein zerkleinertes Obst und Gemüse zu verzichten. Gleich frisch im Garten kann das geerntete Obst und Gemüse in einen Zerkleinerer gegeben werden.

Ein besonderer Aspekt sollte beim Einsatz von mechanischen Zerhackern noch erwähnt werden. Mit ihm können die Kinder an die Zubereitung gesunder Mahlzeiten herangeführt werden. Außer, wenn die Messer bzw. Klingen aus dem Gerät genommen werden, besteht quasi keine Verletzungsgefahr.

Ein gutes Beispiel ist hierfür ein Kräuter Zerhacker. Frische Kräuter gehören einfach zu einer gesunden und schmackhaften Küche. Diese werden in einer attraktiven Kombination von Edelstahl und Kunststoff schon um die 10 Euro angeboten. Gering sind die Produktmaße und beeindruckend die messerscharfen Klingen.

Minihacker und Multihacker mit einem relativ kleinen Fassungsvermögen des Auffangbehälters, welche sich für den Singlehaushalt eignen, sind bereits zwischen 10 Euro und 40 Euro käuflich zu erwerben.

Interessant sind mechanische Zerhacker für Gemüse mit dem Zugmechanismus. Hierbei sollte beim Kauf ein Blick auf das Zubehör, wie diverse Scheiben geachtet werden.

In Handumdrehen können mit einem Multi-Chopper nicht nur Obst und Gemüse zerkleinert werden. Mit ihm können auch Nüsse gehackt werden. Durch das umfangreiche Zubehör der diversen Hersteller kann im gleichen Gerät durch die Nutzung eines speziellen Einsatzes, die Sahne für das Obst bereitet werden.

Ein solcher Küchenhelfer ist auch ein Zerhacker für Pesto. Beachtung sollte einem großzügigen Auffangbehälter geschenkt werden.

Vorteile der mechanischen Zerhacker:

Einfache Handhabung
Die anstrengende Arbeit wird von dem Gerät übernommen. Reizende Flüssigkeiten von Zwiebeln gelangen nicht mehr an die Augen. Auch die Hände bleiben von dem lästigen Geruch verschont.

Hoher Sicherheitsaspekt
In der Regel kann mit den Edelstahl-Klingen jedes Gemüse geschnitten werden. Teilweise sind sogar Ablageschalen für die Klingen im Lieferumfang inbegriffen.

Reinigung gestaltet sich einfach
Eine schnelle und hygienische Reinigung erfolgt bei den meisten Modellen, indem alle Teile unmittelbar nach Beendigung des Einsatzes unter klarem Wasser abgespült werden.

Einsatzbereiche
Mechanische Zerhacker können in jeder, aber vollem in kleinen Küchen, in Wohnmobilen, auf Reisen und auf dem Campingplatz, genutzt werden.

Geschenk
Als Geschenk zu einer Wohnungseinweihung, zu Festtagen für Mütter, Hobbyküche und Singles, auch aufgrund der geringen Anschaffungskosten, nahezu perfekt.

Testkriterien

Getestet werden bei den Zerhackern,

Betriebsart

Es kommt auf zwei Aspekte an, ob sich der Kunde für einen manuellen oder elektrischen Zerhacker entscheidet. Zum einen ist es der Komfort, welcher der elektrische Zerhacker bietet. Zum anderen ist es der Einsatzort, wo er am meisten genutzt werden soll.

Blitzschnell, nur auf Knopfdruck, kann der Inhalt fix und fertig zerkleinert entnommen werden. Dabei ist die Größe des Schnittgutes beeinflussbar.

Die Angebotsvielfalt bei den elektrischen Varianten ist wesentlich umfangreichen als bei den mechanisch betriebenen Zerhackern. Zu beachten sind die Herstellerhinweise bezüglich des Dauerbetriebs.

Zwar kann mit einem mechanischen Zerhacker Strom gespart werden. Doch viel wichtiger ist es, dass er auch dort genutzt werden kann, wo kein Stromanschluss verfügbar ist. Der Kraftaufwand ist als relativ gering zu bezeichnen. Meist beginnen die Klingen zu rotieren, wenn der Zugmechanismus betätigt wird.

Kaum zuordnen lassen sich die Schnittergebnisse, ob diese mit einem elektrischen oder einen mechanischen Zerhacker erzielt wurden. Der Kauf von einem mechanischen Zerhacker rentiert sich für den seltenen Gebrauch und wenn es nicht so viel Masse ist, welche zu zerkleinern ist.

Material

Das Gehäuse und der Auffangbehälter werden meist aus Glas oder Kunststoff gefertigt. Edel sehen Modelle aus, bei denen das Gehäuse aus Edelstahl besteht.

Glas punktet im Vergleich zu Kunststoff, dass der Auffangbehälter die Gerüche nicht annimmt, nachdem er ausgespült wurde. Ferner verfärben sich die zerkleinerten Obst- und Gemüsesorten weniger schnell.

Wer sich jedoch für Kunststoff entscheidet, hat den Vorteil, dass sie nicht so anfällig gegen Stöße und Stürze sind.

Kein Kompromiss sollte bei den Messern eingegangen werden. Besonders hochwertig ist hierfür das Material Edelstahl, da es auch bei längerem Gebrauch, durch die lange Lebenserwartung, nicht rostet.

Größe

Bei der Größe ist die Rede des Fassungsvermögens des Auffangbehälters. Hierfür kann keine pauschale Aussage getroffen werden.

Individuell zu entscheiden ist, ob bereits ein Zerhacker mit einem Behälter von 0,5 Liter Fassungsvermögen ausreichend ist. Für den seltenen Gebrauch und nur einer geringen Anzahl der Personen, die ihn nutzen, könnte diese Wahl richtig sein.

Verkehrt gemacht werden kann eigentlich nicht viel mit einem Gerät, bei welchem es 1 Liter Obst und Gemüse ist, was im Auffangbehälter Platz findet.

Leistung

Es werden Zerhacker mit geringen Leistungen, beispielsweise 400 Watt angeboten. Höchstleistungen kann der Kunde vom Zerhacker mit 1.000 Watt erwarten.

Selbst wenn es nur Obst und Gemüsesorten sind, welche zerkleinert werden sollen, ist eine Mindestwattzahl anzunehmen. Diese sollten sich dann im mittleren Bereich bewegen. Die Leistung wird aber auch von der Leistung des Motors und den Klingen beeinflusst. Welche Klingen es sein sollte, wie sie angeordnet sein sollten und zur Anzahl, gleich mehr.

Klingen

Die Anzahl, die Anordnung und das Material der Klingen spiegeln sich im Ergebnis des Schnittgutes wieder. Soll viel Material zerkleinert werden, wird auch der Auffangbehälter größer gewählt. In diesem Fall sollten es wenigstens 4 Klingen sein.

Abhängig jedoch für eine gute Arbeit der scharfen Klingen ist ein Motor, welcher leistungsfähig ist. Dies ist auch sehr wichtig, wenn mit dem Zerhacker Eiswürfel zerkleinert werden sollen.

Zu beachten bei den Klingen ist, dass sie sich gut entfernen lassen. So können sich einfach gesäubert werden.

Ausstattung

Wie umfangreich die Ausstattung für den Zerhacker ist, richtet sich unter anderem nach den Herstellern. Für das häufige Anrichten von Salaten ist ein Aufsatz, welcher zum Schleudern der Salate verwendet wird, sehr praktisch. Auf keinem Fall ist der verschlusssichere Deckel des Auffangbehälters verzichtbar. Er erleichtert eine optimale Aufbewahrung von Salaten im Kühlschrank. Nicht jeder Zerhacker ist mit rutschfesten Standfüßen ausgestattet. Sollte dies nicht der Fall sein, bieten einige Hersteller eine rutschfeste Unterlage zur Ausstattung an.

Kundenbewertungen

 

FAQ

Ein Auszug der häufigsten Fragen von Kunden und unsere Antworten.

1. Frage: Ist eine Zubereitung von Babykost mit einem Zerhacker möglich?

Meist werden das frische Gemüse aus dem Garten und andere Zutaten für den Babybrei vorgekocht. So stellt es selbst für Zerhacker mit einer Leistung von rund 500 Watt kein Problem dar.

2. Frage: Ist ein Zerhacker auch zum Zerkleinern von Nüssen geeignet?

Oftmals werden zum Backen zerkleinerte Nüsse benötigt. Grundsätzlich sind die Zerhacker darauf ausgerichtet, auch Nüsse zu hacken. Allerdings ist auf ein leistungsstarkes Gerät mit hochwertigen Klingen zu achten. Dennoch kann es passieren, dass die Größe der zerhackten Nüsse voneinander abweicht.

3. Frage: Was ist bei der Reinigung und Pflege von einem Zerhacker zu beachten?

Zunächst ist beim Kauf darauf zu achten, dass ein Auseinanderbauen möglich ist. Aus hygienischen Gründen sollten der Behälter und die Klingen für die Spülmaschine geeignet sein. So kann auch gewährleistet werden, dass die Klingen lange scharf bleiben.

Fazit

Nachdem die Zerhacker aus vielen Blickwinkeln vorgestellt worden, dürfte klar geworden sein, dass es sich um einen kleinen, aber nützlichen Haushaltshelfer handelt. Er sollte aufgrund seiner niedrigen Anschaffungskosten und seines geringen Platzbedarfs in keinem Haushalt fehlen.

Er unterstützt die Zubereitung gesunder Kost für einen kleinen aber auch einen großen Haushalt. Es kann damit die Babykost zubereitet werden. Kräuter zum Würzen von Speisen sind im Handumdrehen fertig.

Ein Zerhacker ist der Tipp für Vegetarier und Menschen, welche durch eine Diät abnehmen wollen.

Zerhacker
5 (100%) 4 votes

Letzte Aktualisierung am 8.11.2017 um 11:55 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte für Dich interessant sein

Leave a Comment

Kontakt

Sie haben Fragen zu einem Produkt oder ein Rezept, senden Sie eine E-Mail.

Not readable? Change text. captcha txt